Skip to main content

Das Problem ist die politische Rahmensetzung. In Deutschland müssen die Versicherungen und Landwirte ohne Unterstützung auskommen und bis jetzt verfolgt die Politik die Strategie: 'Naja wenn mal eine katastrophale Dürre kommt, dann gibt es Unterstützung für die Landwirte aber ansonsten kommt da nichts.'

Prof. Dr. Stefan SiebertLeiter der Abteilung Pflanzenbau an der Universität Göttingen

Der Sommer kommt immer näher und die meisten genießen gerade jeden Sonnenstrahl, den man erwischen kann. Aber mit der Sonne kommt nicht nur Frohsinn, sondern auch eine zunehmende Gefahr. Die globalen Durchschnittstemperaturen stiegen in den letzten Jahrzehnten immer schneller, das belegen Beobachtungsdaten. Auch Deutschland leidet bereits unter erkennbaren Wassermangel, der Harz ist nur ein Beispiel von vielen.

Prof. Dr. Stefan Siebert, Leiter der Abteilung Pflanzenbau, ist Experte auf diesem Gebiet und wird uns in dieser Folge einen Einblick in die Gefahren, Ausblicke und Lösungsansätze zur Dürre ermöglichen.

  • Wo sind derzeit besonders Dürre gefährdete Gebiete und wie konnten diese mithilfe eines Informationssystems ermittelt werden?
  • Wie wirken sich Dürreperioden auf die Umgebung, das Leben und die Landwirtschaft aus?
  • Wie können wir der Dürregefahr entgegensteuern, bzw. wie sähe ein Dürremanagement aus?
  • Was sind die Aussichten für die Zukunft, welche Risiken und Gefahren werden noch auf uns zukommen?
Pia Ehlers

Pia Ehlers

Pia ist die Stimme in Ihrem Ohr. Jeden Monat sucht sie sich interessante Themen aus der Agrarwelt aus, schnappt sich Expert:innen und dann heißt es – 15 Minuten Agrar aufs Ohr!

Kommentar verfassen